Sie sind hier: Startseite -> Mailliste Mailanzeigen

Bedienhinweise
Sie sehen die Detailansicht der von Ihnen gewählten Förderinformationsmail. Benutzen Sie die Navigationsleiste, um zur letzen Ansicht zurückzukehren. Gesuchte Begriffe sind hervorgehoben dargestellt. Zusätzlich empfehlen wird die Suchfunktion ihres Browers zu nutzen. D.h. üblicherweise über das Menü {Bearbeiten}/{Seite durchsuchen} oder auch den Tastaturbefehl {STRG}+{F} können Sie nach Begriffen innerhalb der Webseite suchen.

Veranstaltungen, EU-FP7 Aufrufe, Incoming Fellowships, Forschungsstipendien
erstellt am 03.08.2010, gütig bis 01.11.2010, Autor: Veronika Kauert
Übersicht:
- Veranstaltungsankündigung: Forschungsförderung
- EU-FP7: Aufrufe zum Joint Technology Initiatives im Programm Kooperation vom 27.7.2010
- EU-FP7: Aufruf für ein Tender im Programm Kapazitäten vom 27.7.2010
- Incoming Fellowships
- Forschungsstipendien

Inhalte:
Veranstaltungsankündigung: Forschungsförderung, Aug. und Sept. 2010
--------------------------------------------------------------------------------------------

OVGU
26.08.2010: „Wo gibt es Geld für die Forschung?“
Ziel der Veranstaltung ist es Sie bei der Drittmitteleinwerbung zu unterstützen, Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten der Einwerbung von Mitteln für die Forschung bei den bedeutenden Mittelgebern zu geben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.ttz.ovgu.de/?Geld

02.09.2010: Informationstag zur EU-Forschungsförderung „Das neue Arbeitsprogramm 2011-2012 zu Informations- und Kommunikationstechnologie im 7. Forschungsrahmenprogramm“
In Zusammenarbeit mit der Nationalen Kontaktstelle für Informations- und Kommunikationstechnologie stellen das Enterprise European Network und die Otto-von-Guericke Universität Interessenten aus Wirtschaft und Wissenschaft das neue IKT-Arbeitsprogramm 2011-2012 vor. Sie werden über Fördermöglichkeiten informiert und erhalten Tipps zur Antragstellung und zur Projektabwicklung. Außerdem gibt es zusätzlich die Möglichkeit zur "vor Ort-Beratung".
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.ttz.ovgu.de/?IKT

30.09.2010: Workshop „Ausschreibungen, Antragstellung und Projektmanagement im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU“
Die Antragsstellung, Koordination und Abwicklung von EU-Projekten stellt WissenschaftlerInnen, VerwaltungsmitarbeiterInnen und ProjektmanagerInnen vor eine komplexe Aufgabe. Was verbirgt sich hinter Begriffen wie Beteiligungsregeln, Funding schemes, Kostenmodell, Overheads/Indirekte Kosten, Förderquoten oder Timesheets? Welche Kosten können wann und wie beantragt und an welcher Stelle gegenüber der EU geltend gemacht werden? Wie funktioniert die Berichterstattung gegenüber der EU? Antworten auf diese Fragen soll der Workshop mit praktischen Übungen zur Kostenkalkulation im Antrag und EU-Projektmanagement geben.

Weitere Information erhalten Sie unter:
www.ttz.ovgu.de/?FP7

--------------------------------------------------------------------------------------------
EU-FP7: Aufrufe zum Joint Technology Initiatives im Programm Kooperation vom 27.7.2010
--------------------------------------------------------------------------------------------

/Cordis/
Joint Technology Initiatives:
- SP1-JTI-CS-2010-04, Call title: Clean Sky JTI 2010-04, deadline: 12.10.2010

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=UserSite.FP7CallsPage

--------------------------------------------------------------------------------------------

EU-FP7: Aufruf für ein Tender im Programm Kapazitäten vom 27.7.2010
--------------------------------------------------------------------------------------------

/Cordis/
Tender:
- 2010/S 143-219458, Call title: Development of impact measures for e-Infrastructures, deadline: 17.09.2010

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=UserSite.FP7CallsPage

--------------------------------------------------------------------------------------------
Incoming Fellowships
--------------------------------------------------------------------------------------------

/KOWi/
CEA Eurotalents: 'Incoming Fellowships' für Postdoktoranden/innen - COFUND
Ko-finanziert durch die Marie Curie-Maßnahme 'Co-funding of regional, national and international programmes' (COFUND) bietet die französische 'Kommission für Atomenergie' (CEA) 'Incoming Fellowships' für Postdoktoranden/innen in den folgenden Wissenschaftsfeldern an: Mikroelektronik, Nanowissenschaften und -technologien; Energie, Umwelt und Klimawandel; 'science and technology of high computing'; Lebenswissenschaften und Biotechnologie sowie Hochenergiephysik und Astrophysik.
Mit den 'Incoming-Fellowships' werden Forschungsaufenthalte von bis zu zwei Jahren an einer Forschungseinrichtung der CEA in Frankreich gefördert. Das Programm ist offen für Forscher/innen nicht-französischer Nationalität, die weniger als 12 Monate in Frankreich geforscht haben, sowie für französische Forscher/innen, die nach Frankreich zurückkehren wollen und die letzten zwei Jahre vor der Bewerbung hauptsächlich außerhalb von Frankreich geforscht haben.
Die Bewerber/innen müssen entweder einen Doktortitel vorweisen können oder über mindestens vier Jahre Forschungserfahrung verfügen.

Einreichungsfrist: keine Frist, Bewerbungen werden laufend angenommen.

Kontakt bei CEA:
CEA Siège (Essone) Hauptsitz
Tel. 0033-[0]1-6450-1000
E-Mail: eurotalents@cea.fr

Weitere Informationen:
http://eurotalents.cea.fr/

Übersicht der aktuellen durch Marie Curie ko-finanzierten Fellowship-Programme auf der KoWi-
Webseite:
http://www.kowi.de/cofund-fellowships

--------------------------------------------------------------------------------------------
Forschungsstipendien
--------------------------------------------------------------------------------------------

/KOWi/
Deutsches Historisches Institut Washington DC – Forschungsstipendien, Bewerbungsfrist: 15.10.2010
Das Deutsche Historische Institut in Washington (GHI Washington) schreibt Kurzzeit-Stipendien für deutsche und amerikanische Doktoranden/innen und Postdocs in den Feldern deutsche Geschichte, Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen sowie Geschichte der Rollen Deutschlands und der USA in den internationalen Beziehungen aus. Die Stipendien werden gewöhnlich für bis zu sechs Monate bewilligt. Eine Verlängerung um einen oder mehrere Monate ist je nach verfügbaren Mitteln möglich.
Fördersumme für deutsche Stipendiaten:
Doktoranden/innen: monatlich 1.700 EUR
Postdoktoranden/innen: monatlich 2.950 EUR

Fördersumme für amerikanische Stipendiaten:
Doktoranden/innen: monatlich 1.900 $
Postdoktoranden/innen: monatlich 3.150 $

Zusätzlich ist für Stipendiaten/innen aus Deutschland eine Rückerstattung der Flugkosten in die USA vorgesehen.

Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache auf elektronischem oder postalischem Wege an:
German Historical Institute
- Doctoral/Postdoctoral Fellowships -
1607 New Hampshire Ave, NW
Washington, DC 20009-2562
U.S.A.
fellowships@ghi-dc.org

Weitere Informationen:
http://www.ghi-dc.org


Deutsches Historisches Institut Paris – Forschungsstipendien, Bewerbungsfrist: 1.September 2010
Das Deutsche Historische Institut Paris (DHI Paris) schreibt mit dem Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship Kurzzeitstipendien für den Zeitraum Mitte Februar bis Mitte April für deutsche Doktoranden/innen und Postdoktoranden/innen mit Schwerpunkt Geschichte aus, die ihre vorlesungsfreie Zeit für Forschungsarbeiten in Pariser Archiven und Bibliotheken nutzen wollen. Die Dauer des Aufenthalts sollte in der Regel mindestens zwei Wochen betragen und vier Wochen nicht überschreiten.
Fördersumme für deutsche Stipendiaten/innen:
Doktoranden/innen: monatlich 1.280 EUR
Postdoktoranden/innen: monatlich 1.790 EUR
Reise- und Aufenthaltskosten können nicht übernommen werden, jedoch stellt das DHI Paris in seinem Institutsgebäude Gästezimmer zur Verfügung.

Bewerbung per E-Mail an die Direktorin des DHI Paris, Frau Prof. Dr. Gudrun Gersmann:
kfoertsch@dhi-paris.fr
Kontakt DHI Paris:
Priv.-Doz. Dr. Rainer Babel
Tel.: 0033-(0)1-4454-2384
E-Mail: rbabel@dhi-paris.fr

Weitere Informationen unter:
http://www.dhi-paris.fr


Deutsches Historisches Institut Warschau: Stipendien für Nachwuchswissenschaftler/innen, Bewerbungsfrist: 30. September 2010
Das Deutsche Historische Institut in Warschau (DHI Warschau) vergibt Stipendien zur Durchführung von Forschungsarbeiten in Polen auf dem Gebiet der polnischen, deutschpolnischen und polnisch-ostmitteleuropäischen Geschichte.
Antragsberechtigt sind Nachwuchswissenschaftler/innen. Die Förderdauer beträgt je nach Forschungsvorhaben ein bis maximal zwölf Monate.

Förderhöhe:
Doktoranden/innen: monatlich 1.000 EUR
Sonstige Stipendien (z.B. für Habilitanden/innen) : monatlich 1.600 EUR

Anträge sind an den Direktor des Deutschen Historischen Instituts zu richten:
Prof. Dr. Eduard Mühle
Deutsches Historisches Institut
Palac Karnickich
Aleje Uzjazdowskie 39
PL 00-540 Warszawa
E-Mail: dhi@dhi.waw.pl

Weitere Informationen:
http://www.dhi.waw.pl/
--------------------------------------------------------------------------------------------
Maillisten: EU-Foerderinfo, EU-Info-IKT, EU-Info-Naturwissenschaften, EU-Info-Technologie, EU-Info-Medizin, EU-Info-GSE-WW, DAAD-Allgemein, DAAD-Europa West, DAAD-Europa Mittel-, Ost-, Süd-, DAAD-Asien-Afrika-Naher Osten, DAAD-Amerika Nord-, Süd- , DAAD-Australien-Ozeanien

www.forschung-sachsen-anhalt.de   ·   Webdesign: w.media   ·   Impressum   ·   Technologie-Transfer-Zentrum ©2014