Sie sind hier: Startseite -> Mailliste Mailanzeigen

Bedienhinweise
Sie sehen die Detailansicht der von Ihnen gewählten Förderinformationsmail. Benutzen Sie die Navigationsleiste, um zur letzen Ansicht zurückzukehren. Gesuchte Begriffe sind hervorgehoben dargestellt. Zusätzlich empfehlen wird die Suchfunktion ihres Browers zu nutzen. D.h. üblicherweise über das Menü {Bearbeiten}/{Seite durchsuchen} oder auch den Tastaturbefehl {STRG}+{F} können Sie nach Begriffen innerhalb der Webseite suchen.

EU:Wasserstoff- u. Brennstoffzellen, Open-Source-Software..; Franz. Außenminist.
erstellt am 31.05.2005, gütig bis 29.07.2005, Autor: Martina Hagen
EU: GD Energie und Verkehr: Dienstleistungsauftrag: Entwicklung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien
----------------------------------------------------------------------
Die Generaldirektion Energie und Verkehr der Europäischen Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag für eine Konzeptstudie für die Entwicklung im Bereich Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologien ausgeschrieben. Im Mittelpunkt dabei steht die möglichst schnelle Erreichung der Marktreife in Europa.
Gegenstand des Auftrags ist die Ausarbeitung einer Konzeptstudie für die groß angelegte Entwicklung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien. Diese Entwicklung könnte im Rahmen einiger "Lighthouse"-Projekte durchgeführt werden, die die wesentlichen Technologien und Akteure einbeziehen, einen ausreichend großen und festen Zeitrahmen sowie die erforderlichen Ressourcen liefern und die Entwicklung des Sektors in Richtung einer breiten Marktöffnung lenken.
Die wichtigsten europäischen Akteure auf diesen Gebieten sollen in die Aktivitäten einbezogen werden. Die erforderlichen Ressourcen sollen vom Privatsektor sowie vom öffentlichen Sektor und zwar von europäischen, nationalen und regionalen/lokalen Institutionen bereitgestellt werden.

Ausschreibungsunterlagen sind bis zum 30. Juni 2005 erhältlich und unter folgender Anschrift anzufordern:
Europäische Kommission
Generaldirektion Energie und Verkehr
z.H. Herrn Franz Xaver Soeldner
Raum DM 24 03/008
B-1049 Brüssel
Tel. +32-2-296 11 88 oder +32-2-295 94 27
Fax +32-2-296 47 10
E-Mail: franz-xaver.soeldner@cec.eu.int.
Die Frist für den Eingang von Angeboten oder Teilnahmeanträgen endet am 15. Juli 2005.
--------------------------------------------------------------------------------------


EU: GD INFSO: Dienstleistungsauftrag: Studie im Bereich Open-Source-Software öffentlicher Einrichtungen
---------------------------------------------------------------------------
Die Generaldirektion INFSO der Europäischen Kommission hat einen
Dienstleistungsauftrag für eine Studie über die Auswirkung der Maßnahmen von öffentlichen Stellen in Europa, die ihre eigene Software als Open-Source-Software zur Verfügung stellen, auf die Entwicklung der Informationsgesellschaft ausgeschrieben.
Gegenstand des ausgeschriebenen Auftrages ist die Erstellung einer Studie, die Untersuchung der für die Veröffentlichung einer derartigen Software erforderlichen Bedingungen.
Folgende Fragestellungen sind zu behandeln:
- Ist die gesamte Software für eine Veröffentlichung geeignet; stehen der Umsetzung einer
solchen Politik in den Mitgliedstaaten etwaige rechtliche Hindernisse entgegen und unter
welcher Lizenz/welchen Lizenzen muss die Software veröffentlicht werden?
- Sollten im Hinblick auf die Maximierung des potenziellen Nutzens einer Veröffentlichung der Software neue öffentliche Softwareentwicklungen besondere Erfordernisse berücksichtigen (wie z. B. einen stärkeren Schwerpunkt auf Interoperabilität, Standards, Designs, die eine mehrsprachige Fassung erlauben, verbesserte Dokumentation usw.)?
- Würde eine derartige Politik einen Beitrag zur Schaffung von (de-facto - oder de-jure-)Standardisierungsprozessen leisten?
- Würde die Möglichkeit der mehrmaligen Nutzung zu Kosteneinsparungen, besseren Systemen und schnellerer Akzeptanz führen? Bestehen etwaige negative Nebeneffekte (wie z. B. eine unbeabsichtigte Beeinträchtigung des Marktes) und wie ist mit derartigen Nebeneffekten umzugehen?
Die Studie muss Fallstudien beinhalten.

Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bis zum 08. Juli 2005.
Stelle, bei der die Unterlagen sowie weitere Auskünfte erhältlich sind, und an die
Angebote/Teilnahmeanträge zu richten sind:
Europäische Kommission
GD Informationsgesellschaft und Medien
Direktion D - Netzwerk- und Kommunikationstechnologien
Referat D/3 Software-Technologien

z. Hd. Herrn Dirk van Rooy
BU29 4/67
B-1049 Brüssel.
Tel. (32-2) 296 99 56.
Fax (32-2) 296 70 18.
E-Mail: dirk.vanrooy@cec.eu.int.
Ausschreibungstext unter:
http://ted.publications.eu.int/udl?REQUEST=Seek-Deliver&LANGUAGE=en&DOCID=096840-2005
Die Frist für den Eingang von Angeboten oder Teilnahmeanträgen endet am 29. Juli 2005, 16 Uhr.
----------------------------------------------------------------------------------------


EU: GD Bildung und Kultur: eLearning Programm: Ausschreibung 2005
-----------------------------------------------------------------
Die Generaldirektion Bildung und Kultur hat am 25.5.2005 eine Aufforderung zur Einreichung von Anträgen im eLearning Programm veröffentlicht.

Budgetverteilung und Prioritäten :
Förderung digitaler Kompetenz - 1,3 Mio. EURO
- Identifikation, Einschätzung, Berichterstattung und Verbreitung von empfehlenswerten Verfahren
- Design und Implementierung von Sensibilisierungsmaßnahmen über europäische Netzwerke

Europäische virtuelle Hochschulen - 4,1 Mio. EURO
- Austausch von Erfahrungen, Identifikation, Entwicklung und Verbreitung bewährter Verfahren
- Unterstützung von europäischen virtuellen Mobilitätsprojekten aufbauend (und ausbauend) auf Kooperationsvereinbarungen zwischen Hochschulen und institutionalisierten oder thematischen Netzwerken

Querschnittsmaßnahmen - 1 Mio. EURO
- Informationsdienste für Endnutzer (Lehrende und Lernende)
- Lernunterstützende Dienste für Endnutzer

Weitere Informationen
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/elearning/call_2305_en.html
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/elearning/index_en.html

Die Frist zur Einreichung von Anträgen endet am 04.Juli 2005.
--------------------------------------------------------------------------------------


Französisches Außenministerium: Post-Doc-Stipendien für deutsche Forscher
-------------------------------------------------------------------------
Dieses Programm bietet Forschern/innen die Möglichkeit eines Post-Doc-Forschungsaufenthalts in Frankreich für einen Zeitraum von 12 Monaten. Die Fachgebiete sind Gesundheit, nachhaltige Entwicklung und Nanotechnologie. Die Bewerber/innen bekommen 1.704 EURO monatlich, zzgl. Krankenversicherung.
Folgende Auflagen sind zu beachten: Die Bewerber/innen müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, bzw. den Nachweis eines Schul- und Hochschulbesuchs in Deutschland erbringen und jünger als 35 Jahre alt sein. Bewerbungsunterlagen können ohne Termineinschränkungen eingereicht werden.
Weitere Informationen:
http://www.kompetenznetze.de/navi/de/dt-franz-kooperation,did=120524.html
------------------------------------------------------------------------------------------
Maillisten: EU-Foerderinfo, EU-Info-IKT, EU-Info-Naturwissenschaften, EU-Info-Technologie, EU-Info-Medizin, EU-Info-GSE-WW

www.forschung-sachsen-anhalt.de   ·   Webdesign: w.media   ·   Impressum   ·   Technologie-Transfer-Zentrum ©2014