Sie sind hier: Startseite -> Mailliste Mailanzeigen

Bedienhinweise
Sie sehen die Detailansicht der von Ihnen gewählten Förderinformationsmail. Benutzen Sie die Navigationsleiste, um zur letzen Ansicht zurückzukehren. Gesuchte Begriffe sind hervorgehoben dargestellt. Zusätzlich empfehlen wird die Suchfunktion ihres Browers zu nutzen. D.h. üblicherweise über das Menü {Bearbeiten}/{Seite durchsuchen} oder auch den Tastaturbefehl {STRG}+{F} können Sie nach Begriffen innerhalb der Webseite suchen.

Lehrstühle mit internat. Ausrichtung; Deutsch-Franz.H.; EU: FP6-2005-INNOV-9;
erstellt am 11.10.2005, gütig bis 15.02.2006, Autor: Martina Hagen
Übersicht:
- Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung: Förderung von Lehrstühlen mit internationaler Ausrichtung
- Deutsch-Französische Hochschule: Deutsch-französische Doktorandenkollegien
- EU: RP6 Dienstleistungsauftrag 2005/S 189-185713: Studie im Bereich 'Best practices - Gender - IST'
- EU: RP6 Dienstleistungsauftrag 2005/S 189-185710: Bewertung eEurope 2005
- EU: FP6-2005-INNOV-9: Förderung des Lernen und der Entwicklung im Bereich der Innovationspolitik


Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung: Förderung von Lehrstühlen mit internationaler Ausrichtung
----------------------------------------------------------
Ziel des Förderprogramms ist es, deutsche Hochschulen dabei zu unterstützen, verstärkt Lehrstühle mit internationaler Ausrichtung ins Leben zu rufen. Die Stiftung möchte damit einen Beitrag zur Stärkung der internationalen Forschungsbeziehungen leisten, den Gedanken des Wettbewerbs unter den Hochschulen fördern und die Hochschulen dazu anregen, gezielt Prioritäten hinsichtlich ihres wissenschaftlichen Profils zu setzen.
Gefördert wird die Einrichtung einer Professur mit zusätzlichen Mitteln bis zu 1 Mio. Euro für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren. Die Stiftungsmittel sind grundsätzlich als Ergänzungsfinanzierung einzusetzen.
Die Grundfinanzierung des Lehrstuhls muß durch die Hochschule erfolgen. Die Mittel können zur Aufstockung der Personalkosten des Lehrstuhlinhabers (einschließlich der Vergütung des Hochschullehrers), für Assistenten, wissenschaftliche und nicht¬wissenschaftliche Mitarbeiter sowie für Sachkosten verwendet werden.
Lehrstuhlinhaber sollen innerhalb des Förderzeitraums in Deutschland ein internationales Symposium zu einem Thema seines Arbeitsgebiets durchführt.

Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Hügel 15
45133 Essen
Postfach 23 02 45
45070 Essen
Telefon +49 2 01 / 188-4867

Antragsformulare sind im TTZ der OvG Uni erhältlich.

Weitere Informationen:
http://www.krupp-stiftung.de/richtlinien/programme.htm
Antragstermin: *15. Februar 2006*
-------------------------------------------------------------


Deutsch-Französische Hochschule: Deutsch-französische Doktorandenkollegien
------------------------------------------------------------------------
Die DFH möchte ihren Beitrag zur Entwicklung einer strukturierten Doktorandenausbildung zwischen Deutschland und Frankreich und somit zur Fortentwicklung des europäischen Forschungsraums leisten. Zur Erreichung dieses Ziels wird die DFH zukünftig Projekte deutsch- französischer Doktorandenkollegien fördern, die ihren Qualitätskriterien, nach Maßstab der Pilotausschreibung, entsprechen und die durch eine von der DFH organisierten Auswahlkommission positiv evaluiert werden. Interessierte Kooperationen legen der DFH einen gemeinsamen Antrag in Form eines zweisprachigen Dossiers (deutsch/französisch, in Ausnahmefällen englisch) vor.

Kontakt: Axel Honsdorf
Deutsch-Französiche Hochschule
Am Staden 17
D-66121 Saarbrücken
honsdorf@dfh-ufa.org
+49 681 501 4887
+49 681 501 1355

Weitere Informationen:
http://www.dfh-ufa.org/Doktorandenkollegien__Graduier.797.0.html
Antragsfrist: 30. November 2005
----------------------------------------------------------------


EU: RP6 Dienstleistungsauftrag 2005/S 189-185713: Studie im Bereich 'Best practices - Gender - IST'
----------------------------------------------
Die GD INFSO der Europäischen Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie zu 'Best Practices' für eine ausgeglichene Geschlechterverteilung im Bereich Technologien der Informationsgesellschaft (IST) veröffentlicht.
Zum Umfang der vorliegenden Studie gehört die Bereitstellung der notwendigen Leistungen für die künftige politische Entscheidungsfindung und künftige Aktionen auf europäischer Ebene, die Studie soll schließlich zur Ausarbeitung einer Absichtserklärung führen.

Ziel der vorliegenden Studie ist die Ermittlung der besten Methoden und Verfahren sowohl im privaten als auch öffentlichen Bereich, in bedeutenden IKT-Unternehmen und - Organisationen in den 25 EU-Mitgliedstaaten. Die ermittelten besten Methoden und Verfahren sollen analysiert werden, außerdem sollen Empfehlungen für deren möglichen EU-weiten Einsatz abgegeben werden.
Ausschreibungstext sowie weitere ausschreibungsrelevanten Unterlagen stehen über u.a. Link zur Verfügung. Für weitere Informationen und Unterlagen kann die die Europäische Kommission unter folgender Adresse kontaktiert werden:

European Commission
Attn: Rosalie Zobel Office
BU 31 3/66
B-1049 Brussels
Tel +32-2 296 3483
Fax +32-2 299 2865
E-mail: nancy.pascall@cec.eu.int
Weitere Informationen:
http://fp6.cordis.lu/fp6/tender_details.cfm?CALL_ID=252
Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 7. November 2005.
------------------------------------------------------------------


EU: RP6 Dienstleistungsauftrag 2005/S 189-185710: Bewertung eEurope 2005
---------------------------------------------------------------
Die GD INFSO der Europäischen Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag zur abschließenden Bewertung von eEurope 2005 veröffentlicht. Die Bewertung soll die bereits durchgeführten Fortschritts- und Wirkungsanalysen zu eEurope 2005 und Modinis berücksichtigen, bewerten und auf ihnen aufbauen. Im engeren Sinne bestehen die wesentlichen Ziele der Bewertung von eEurope und Modinis darin, eine Bewertung ihrer Relevanz, Effektivität und Wirkung sowie ihrer Effizienz und Nützlichkeit zu liefern.

Ein allumfassendes Ziel der Bewertung besteht darin, den EU-Mehrwert dieser Initiativen sowie ihre Wirkungen auf nationaler Ebene und die Lehren, die zu Informationszwecken für die Ausarbeitung des i2010-Arbeitsprogramms zu ziehen sind, zu bewerten. Die Bewertung soll erklärende und möglichst kausale Verbindungen bieten, indem sie zu einem besseren Verstehen der Auswirkungen beiträgt.

Ausschreibungstext sowie weitere ausschreibungsrelevanten Unterlagen stehen über u.a. Link zur Verfügung. Für weitere Informationen und Unterlagen kann die die Europäische Kommission unter folgender Adresse kontaktiert werden:
European Commission
Directorate-General Information Society and Media
Attn: May Pettigrew/Beatrice Masoliver
BU31 0/75
B-1049 Brussels
Tel +32-2 296 5881
Fax +32-2 296 6613
E-mail: info-c3@cec.eu.int URL:
Weitere Informationen:
http://fp6.cordis.lu/fp6/tender_details.cfm?CALL_ID=256
http://europa.eu.int/information_society/programmes/evaluation/index_en.htm
Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 21.Oktober 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 28.Oktober 2005.
----------------------------------------------------------------------------


EU: FP6-2005-INNOV-9: Förderung des Lernen und der Entwicklung im Bereich der Innovationspolitik
-----------------------------------------------------------
Aufrufe in den Programmen: Ausgestaltung des Europäischen Forschungsraums und Integration und Stärkung des Europäischen Forschungsraums

- Strand - 1: INNO-Netzwerke
- Strand - 2 INNO-Maßnahmen

- Strand - 3 INNO-Lernplattformen
- Strand - 4: Bestandsaufnahme Innovations-Cluster
- Strand - 5 GRIPS

Informationen unter:
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=237
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=238
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=239
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=240
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=241
Frist: 5. Januar 2006
--------------------------------------------------------------------------
Maillisten: EU-Foerderinfo, EU-Info-IKT, EU-Info-Naturwissenschaften, EU-Info-Technologie, EU-Info-Medizin, EU-Info-GSE-WW

www.forschung-sachsen-anhalt.de   ·   Webdesign: w.media   ·   Impressum   ·   Technologie-Transfer-Zentrum ©2014