Sie sind hier: Startseite -> Zentren Projektanzeige

Bedienhinweise
Klicken Sie den Titel eines Projektes, um detaillierte Angaben zum Projekt zu erhalten.

Krankheitsprävention durch Ernährung; Biologisch aktive Aminosäuren, Peptide und Proteine als Einflußfaktoren auf die Atherosklerose
Info Sprecher: Prof. Dr. K. Eder
Martin-Luther-Universität
Landwirtschaftliche Fakultät
Institut für Ernährungswissenschaften
Emil-Abderhaldenstraße 26 06108 Halle

( 0345 55-22702
Fax 0345 55-27124
E-Mail:  EDER@landw.uni-halle.de

Partner:

- Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg - Medizinische Fakultät

Laufzeit:

01.02.2002 - 31.01.2005

Schlagwörter:

Atherosklerose, Ernährung, Proteine, bioaktive Peptide, Peptidtransport, Aminosäuren, Cholesterol- und Lipidstoffwechsel

Kurzbeschreibung zum Gesamtprojekt:

Die Beeinflussbarkeit des atherosklerotischen Prozesses durch die Ernährungsweise und Ernährungsfaktoren ist seit langem bekannt. Zu den am umfassendsten untersuchten nutritiv beeinflussbaren Risikofaktoren gehören dabei der Lipoproteinstoffwechsel und der Blutdruck. Zunehmend werden jedoch weitere, nutritiv beeinflussbare Risikofaktoren entdeckt, was zu neuen Optionen der Prävention der Atherosklerose durch Ernährung führt. Diese neu entdeckten Risikofaktoren sind z.B. die Thrombozytenaktivierung, der Homocystein- und Folsäuremetabolismus wie auch die Aktivität der endothelialen Stickstoffmonoxidsynthase. Proteine, Peptide und Aminosäuren beeinflussen dabei in komplexer Weise die biochemischen Prozesse, welche mit der Entstehung der Atherosklerose in Verbindung stehen. Eine Nutzung potenziell präventiver Wirkungen der genannten Substanzen erfolgt aber bislang nicht, weil die molekularen Wirkmechanismen dieser Substanzklassen unzureichend aufgeklärt sind.
Im Rahmen dieses Verbundprojektes werden deshalb Proteine, Di-/Tripeptid-strukturen und entsprechende Aminosäuren intensiv auf physiologisch relevante Wirkungen untersucht. In einer 1. Bearbeitungsphase ist in diesem Zusammenhang zu klären, welche Proteine günstig und welche weniger günstig auf Parameter der Atherosklerose wirken und auf welche Bestandteile (Peptide oder Aminosäuren?) diese Wirkungen zurückzuführen sind.

  Projektleiter
Prof. Dr. Renate Ulbrich-Hofmann
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard H. H. Neubert
Dr. Norbert Nass
PD Dr. Matthias Brandsch

Interdisziplinäre Projekte
 Abgeschlossene Projekte

www.forschung-sachsen-anhalt.de   ·   Webdesign: w.media   ·   Impressum   ·   Technologie-Transfer-Zentrum ©2014